LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
vor fahrplan und routenplaner
Lernen mit System
Easy mobility

Propanergy

Projektbeginn: Jänner 2008

Projektende: Dezember 2011

Zusammenfassung:

Das EU-Projekt PROPANERGY zielt auf die Entwicklung eines integrierten Bioprozesses um technisches Glycerin aus der Biodieselproduktion in Biogas und zwei Mehrwert-Produkte 1,3 Propandiol (gU) und Dünger in einem Bioraffinerie-Ansatz zu konvertieren.  Der Prozess wurde durch eine Labor-Pilotanlage Skala entwickelt und erlaubt eine einfache Integration in eine Biodiesel oder eine Biogasanlage.

Das Projekt muss drei große Hindernisse für den neuen Einsatz von Glycerin überwinden:

    -  eine teilweise Inanspruchnahme des Substrates

    -  Hemmung der biologischen Umwandung von Rest-Methanol und Nebenprodukten, welche in  
  einem begrenzten Produktertrag und Konzentration resultieren

    - hohe Energiekosten für die nachgeschaltete Verarbeitung

Die Projekt und daraus entstehende Technologie erfüllt viele Anforderungen der EU-Politik auf ökologische, wirtschaftliche und soziale Bereiche.

Hintergrund:

Technisches Glycerin ist ein Nebenprodukt in der Biodieselproduktion welches in Europa an Wachstum gewinnt. Bis 2007 wird erwartet, dass es eine Überkapazität von mehr als 600.000 metrischen Tonnen basierend auf dem Wachstum der Biodieselindustrie in Europa. Das europäische Problem des Überangebotes treibt die Preise hinunter auf ihren Tiefstand, welches für Rohöl durchführbar wäre mit $0 per Tonne in Europa, d.h. es wird ein Abfallprodukt werden.

Das Projekt beabsichtigt Beiträge zu den erwarteten Belastungen im Bereich der Energie Bioraffinerie zu leisten, durch Maximierung des Wertes eines Abfallstromes (Glycerinwasser) hergeleitet von der Biodieselproduktion durch Gebrauch aller Komponenten während der biologischen Umwandlung.

Ziele:

Das PROPANERGY-Projekt zielt auf die Entwicklung eines integrierten Bioprozesses ab, um technisches Glycerin aus der Biodiesel-Produktion zu konvertieren in Biogas und zwei Mehrwert-Produkte 1,3 Propandiol (gU) und Dünger im Maßstab einer Bioraffinerieansatz-Pilotanlage.

 

Dieses innovative Konzept des Propanergy-Projektes wird dazu führen, dass eine vollständige Verwendung von Glycerin und Methanol Rückstand von der Biodiesel-Produktion für eine zeitgleiche Produktion von Energie und zwei Mehrwertprodukten sorgt.

 

Die Projektaktivitäten umfassen auch wirtschaftliche Untersuchungen und eine weite Verbreitung  der Ergebnisse an die wissenschaftliche Gemeinschaft sowie potenzielle Leute, die Gedankengut und Ideen verbreiten.

 

Das Konzept hat insbesondere ein hohes Nachbildungspotenzial für Klein- und Mittelunternehmen und ermöglicht nachweisliche Zuschüsse für Regionen mit strukturellen Defiziten.

Logo: propanergy